Blog ist im Grundsatz eingerichet

Mit den installierten Plugins und den bisherigen Einstellungen bin ich ganz gut aufgestellt. Sicher gibt es noch die eine oder andere Schraube, an der man noch drehen kann, um den Blog im Backend, Frontend, bei den Kommentaren oder auch bei SEO noch zu verbessern. Das kommt aber vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt.

Jetzt geht es darum, den Blog bekannt zu machen. Nur wie stelle ich das an. Wichtig ist mir in erster Linie nicht der Suchmaschinenrang. Wichtiger ist mir, interessierte Leser zu bekommen, auch wenn es vielleicht nur wenige sind. Nur womit kann ich das erreichen. Erste Berichte habe ich ja bereits zum Thema einrichten eines Blogs geschrieben. Natürlich bin ich kein Profi, und habe sicher die einzelnen Schritte oder Plugins nicht vollumfänglich beschrieben. Nun geht es um den Inhalt des Blogs. Da es ja um meine Freizeitbeschäftigungen gehen soll, könnte ich ja über viele Dinge schreiben, dann wird das ganze aber ein unsortiertes Sammelsurium an Artikeln. Was mich aber in nächster Zeit beschäftigen wird, ist die Errichtung meines Eigenheims. Da ist doch eigentlich ein gutes Thema. Warum? Ich glaube dass Erfahrungsberichte zum einen unterhaltend sein können, wenn man jede Situation mit einem gewissen Humor betrachtet. Auf der anderen Seite könnten die Berichte indirekt auch Hilfestellung für andere sein, indem Probleme die man hatte, als Gedankenstütze, Anregung oder Hilfestellung dienen. Zudem bietet ein Hausbau natürlich die Möglichkeit, parallel ein Video- oder Bilderblog zu führen. Das ist aber dann mehr eine private Erinnerung.

Wie kann ich nun diese beiden Dinge: eine Beschreibung des (Bau)Fortschritts und eines Bilderblogs vereinen. Darüber mache ich mir erst mal gedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.