Impressum erstellen – warum? Ist das wichtig?

Nachdem der Blog eingerichtet bzw. installiert ist, werde ich als nächstes das Impressum erstellen. Webseitenbetreiber sind verpflichtet, bestimmte Angaben über den Anbieter einer Seite online zu stellen (Impressumspflicht!).

Gar nicht so einfach wenn man nicht weiß worauf man achten soll oder muss. Dazu habe ich einen sehr guten Ratgeber gefunden, mit dem das Impressum erstellen innerhalb von 10 Minuten, inkl. Ansicht des Videos, erledigt ist. Diesen Link möchte ich euch nicht vorenthalten: http://marketingblog.biz/professionelles-impressum-fuer-wordpress-blog-erstellen/.

Impressum erstellen – wer muss dies tun?

Impressum erstellen

Impressum erstellen

Da ich kein Jurist bin, kann ich auch keine juristisch belastbare Aussage treffen, wer verpflichtet ist ein Impressum zu erstellen. Grob gesagt braucht aber jeder ein Impressum, der nicht ausschließlich über private Themen (Familie, Hund, Katze, Auto, etc.) berichtet. Selbst die Teilnahme an einem Affiliate-Programm oder das schalten einer Werbeanzeige mit der vielleicht der eine oder andere Cent verdient werden soll, macht ein Impressum erforderlich.

Ob Verstöße gegen die Impressumspflicht abgemahnt werden können, ist sehr uneinheitlich geregelt. Es gibt Urteile die ein fehlendes Impressum als Rechtsverstoß ahnden und eine Abmahnung zulassen, und es gibt Urteile, die eine Abmahnung wegen eines fehlenden Impressums ablehnen. Ich selbst möchte mich nicht auf dünnes Eis begeben und habe deshalb ein Impressum erstellt. Zudem wirkt eine Internetpräsenz mit Impressum deutlich professioneller.

Besonders wichtig waren mir bei meinem Impressum die Hinweise zu den Social Networks wie Facebook, Twitter, Google+ und Co., sowie der Hinweis auf Google Analytics, bzw. Google Adsense. Mir ist wichtig, dass ich auch bei Aktivitäten dieser Anbieter abgesichert bin.
Da ich nicht weiß, ob und wie oft ich mein Impressum ändern muss, werde ich den Link auch in meine Blogroll aufnehmen. Um die Blogroll werde ich mich in einem der nächsten Schritte kümmern und dann wieder berichten.

Ein Impressum erstellen zu können ist nicht schwer. Dafür gibt es Hilfe, z.B. in oben aufgeführtem Link. Mit sehr überschaubarem Zeitaufwand kann sich jeder Webseitenbetreiber vor möglichen Abmahnungen schützen. Das Impressum sollte noch leicht zu finden sein. Ich habe es in eine eigene Seite gebaut, damit es für jeden sofort auffindbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.