Plant for the Planet – pflanzt Bäume

Kürzlich bin ich auf die Internetseite Plant for the Planet von Felix Finkbeiner gestoßen. Zum einen fasziniert mich die Idee und die Vision die er entwickelt, zum anderen, dass er bereits in sehr jungen Jahren vor internationalem Gremium spricht. Er macht sich Gedanken, wie man die Welt bzw. das Weltklima für die nachfolgenden Generationen verbessern und erhalten kann. Aus diesem Grund passt die Seite thematisch durchaus zu meinem Blog.

Plant for the Planet – pflanzt Bäume für eine bessere Welt

Plant for the PlanetDas Projekt wurde 2007 vom damals 9-jährigen Felix Finkbeiner initiiert. Damals war sein Ziel, dass Kinder in jedem Land der Erde 1 Million Bäume pflanzen und somit nachhaltig den CO²-Ausstoß reduzieren. Er forderte die Kinder auf zu handeln, da die Erwachsenen nur reden. Das Projekt Plant for the Planet lebt nach nunmehr 8 Jahren immer noch und es wurden bisher weltweit über 13 Milliarden Bäume gepflanzt. Immer noch zu wenig wie Felix Finkbeiner glaubt. Sein aktualisiertes Ziel ist, dass weltweit 1.000 Milliarden Bäume gepflanzt werden sollen, um das 2° Celsius-Ziel zu erreichen, von dem die Politiker immer nur sprechen. 1.000 Milliarden Bäume – ist das jemals erreichbar? Laut seinen Aussagen ist selbst für diese Menge an Bäumen noch genug Platz vorhanden, damit die Bäume und die menschliche Zivilisation friedlich nebeneinander leben, und sich sogar ergänzen können. 1.000 Milliarden Bäume, eine schier unglaubliche Zahl. Auf die Weltbevölkerung gerechnet bedeutet dies ca. 150 Bäume pro Mensch. Ist das zu erreichen? Oder anders gefragt, mit welchen Maßnahmen will Plant for the Planet das erreichen.

Plant for the Planet – wie pflanzt man 1.000 Milliarden Bäume?

Um das Ziel von 1.000 Milliarden gepflanzten Bäumen zu erreichen gibt es mehrere Möglichkeiten

  1. Man pflanzt selbst Bäume, oder verspricht, dies zu tun. Danach trägt man sein Vorhaben auf der Website ein.
  2. Mit Spenden kann jeder das Projekt Plant for the Planet von Felix Finkbeiner unterstützen. Mit jedem Euro Spende wird ein weiterer Baum in Campeche, Mexiko gepflanzt.
  3. Baumgeschenke zu verschiedenen Anlässen sind ebenfalls eine Möglichkeit um zum 2°-Ziel beizutragen.
  4. Die süßeste Art einen Baum zu pflanzen ist der Kauf von fair gehandelter Schokolade in seinem Shop. Die Tafel kostet 1,00 Euro. Davon gehen 0,20 Euro an die Initiative. Für 5 verkaufte Tafeln wird 1 Baum gepflanzt. Oder man kauft sich die Schokolade im Quartals oder Monatsabo und unterstütz so regelmäßig das Projektziel.

Hinterlassen wir unseren Nachkommen eine lebenswerte Zukunft und pflanzen Bäume, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, oder ihn sogar zu stoppen. Allerdings bleibt keine Zeit mehr.

Als ich diesen Artikel begonnen habe war Felix Finkbeiner es noch nicht. Jetzt, 2 Tage später ist er es. Er wurde von Reader’s Digest zum Europäer des Jahres gekürt, dem Jüngsten der 20-jährigen Geschichte. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.